SPORTLICHES INNENLEBEN

Wer in den neuen Alfa Romeo 4C einsteigt, findet sich in der Welt des Motorsports wieder. Auch beim funktionalen Interieur wurde auf alles Überflüssige verzichtet und jedes Detail auf souveräne Fahrleistung ausgerichtet. Sämtliche Designentscheidungen sind hier von Sport-Motorrädern und Rennwagen inspiriert.

Als Erstes zu nennen: das einzigartige Chassis aus reinem Carbon. Oder die Rennsport-sitze, die eine komfortable, aufrechte Sitzhaltung ermöglichen und mit verschiedenen Bezügen erhältlich sind: Stoff, Leder-Alcantara oder feinstes Vollleder stehen zur Auswahl.

Den Geist der Alfa Romeo Rennsporttradition sieht man auch bei dem unten abgeflachten Lenkrad oder dem thermogeformten Armaturenbrett, wie man es sonst nur von limitierten Sammlerstücken kennt. Das dem Fahrer zugeneigte Cockpit gewährleistet jederzeit optimale Bedienung und Ablesbarkeit der Instrumente. Pedale und Fersenschutz aus Aluminium runden den sportlichen Charakter weiter ab.

AERODYNAMISCHE SCHÖNHEIT

Keine Kompromisse im Stil, keine unnötigen Extras. Das Wesen des Alfa Romeo 4C lässt sich auf eine einfache Formel bringen: 100% konzentrierte Kraft. Das ist der Leitgedanke, der beim Design des 4C die elementare Rolle spielte.

Das Herzstück dieser Kraftmaschine ist der zentral eingebaute Motor, jedes weitere Element wird von hier aus gesteuert. Das runde Hecklicht verschmilzt mit dem Kotflügel, der die Luftzufuhr für die Ladeluftkühler regelt. Die energetisch und dynamisch geformten Seiten verjüngen sich zu einem perfekten Profil für die Frontscheinwerfer. Zwei V-förmige Linien verschmelzen dort mit dem typischen schildförmigen Kühlergrill: dem Scudetto mit dem Alfa Romeo Logo. Das Ergebnis ist ein Auto, das durch und durch den Spirit des Motorsports verkörpert. Jedes Bauteil ist konzipiert, um besondere aerodynamische Funktionen zu erfüllen, wie zum Beispiel die benötigte Anpresskraft zu erzeugen, die für maximalen Grip während der Seitenbeschleunigung sorgt.

WEITERE INFORMATIONEN

Hersteller: http://www.alfaromeo.at